zws-pellets.info

Die ZWS Infoseiten zur Pelletsheizung

Pellets sind CO2-Neutral

Bäume produzieren Sauerstoff und entziehen dabei der Atmosphäre CO2.  Tagsüber nehmen sie Kohlendioxid aus der Luft und Wasser aus dem Boden auf. Indem sie die Energie der Sonne nutzen, produzieren sie aus diesen Stoffen Zucker. Man nennt diesen Vorgang Photosynthese. Aus den Zuckermolekülen stellen die Bäume Zellulose für das weitere Wachstum her und reparieren die schon vorhandenen Zellstrukturen.

Nachts, wenn keine Sonnenenergie zur Verfügung steht, nutzt der Baum seine Energiereserven und Rohstoffvorräte, um die Stoffwechselvorgänge in Gang zu halten. So trägt er dazu bei , dass die Erdatmosphäre in einem dynamischen Gleichgewicht bleibt.

Der im Holz gespeicherte Kohlenstoff wird bei der Zersetzung des Holzes am Ende der Lebenszeit des Baumes wieder an die Atmosphäre abgegeben. Dabei ist es unerheblich, ob das Holz langsam verrottet oder verbrannt wird. Es entsteht der gleiche CO2-Ausstoß.

Somit kann man beim Energieträger Holz von einer CO2neutralen Nutzung sprechen. Das bei der Verbrennung entstehende Kohlendioxid wird von den neu wachsenden Bäumen wieder aufgenommen, ein nicht endender Kreislauf in einer nachhaltigen Waldwirtschaft.

Auf Grund der CO2-neutralen Verbrennung leisten Pelletheizanlagen einen wichtigen Beitrag zur Minderung des globalen Treibhauseffektes.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*